2015

27.09.2015

Weinlese
In diesem Herbst  musste die Weinlese an zwei unterschiedlichen Tagen stattfinden, zumal bereits Mitte September die Trauben der Sorten Spätburgunder, Regent und Pinotin, einerseits im Schnitt schon ca. 90 Oechsle aufzuweisen hatten, andererseits jedoch beträchtlich unter dem Wespenfraß litten, so dass bereits am 15. September deren Lese stattfinden musste. Letztendlich setzte sich die Ernte zu ca. 60% aus der Sorte Spätburgunder, zu ca. 30% aus der Sorte Regent und zu ca. 10% aus der Sorte Pinotin zusammen. Der Most hatte einen durchschnittlichen Zuckeranteil von 92 Oechsle.

Bereits die Woche darauf, mussten auch schon die weißen Trauben gelesen werden. Die Ernte bestand zu ca. 80% aus Trauben der Sorte Riesling, ca. 20% der Sorte Cabernet Blanc und zu einem vernachlässigbaren Anteil der Sorte Chardonnay. Nach dem Abpressen besaß der Most einen Zuckeranteil von 98 Oechsle.

150927-Weinlese_Weisse_Trauben_B500 150927-Weinlese2_Weisse_Trauben_B500